Belgien: 25. April 2018 Thema und Motiv der ersten belgischen 2-Euro-Gedenkmünze bekannt

Heute wurde von der Europäischen Kommission Design und Gestaltung einer 2-Euro-Gedenkmünze für Belgien genehmigt, die in diesem Jahr ausgegeben werden soll. Seit einigen Tagen lagen bereits Informationen über die Vorlage dieser Ausgabe mit dem Thema „50. Jahrestag der Studentenrevolte vom Mai 1968“ vor, aber die endgültige Bestätigung erfolgt heute, nachdem Bedenken einiger Länder bezüglich des Themas, welches abgelehnt werden könnte, nun ausgeräumt sind. In Belgien kämpften die Studenten in Leuven gegen den französischsprachigen Einfluss an der Universität, was schließlich zur Aufteilung der zweisprachigen Universität in die niederländischsprachige Katholische Universität Löwen und die französischsprachige Katholische Universität Löwen führte. Die Trennung der Vrije Universiteit Brussel von der ehemaligen zweisprachigen Université Libre de Bruxelles ist ebenfalls mit dem Mai '68 verbunden. Die Bildseite zeigt im Hintergrund das stilisierte Gebäude der Universität, davor sind protestierende Studenten mit Fahne und deren auf Papier festgehaltenen Forderungen zu sehen. Rechterhand liegen Flugblätter auf dem Boden. Oberhalb ist die Inschrift „mei – mai 1968“, links neben dem Motiv sind die Zeichen der Münzmeisterin Herzele und der niederländischen Münzstätte Utrecht, darunter „2018“ und „BE“ abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Auflage beträgt 260.000 Exemplare und erscheint ausschließlich in Coincards und im Proof-Etui. Was das Ausgabedatum betrifft, so gibt es bisher keine Ankündigung.

Monaco: 24. April 2018 Motiv der diesjährigen monegassischen 2-Euro-Gedenkmünze bekannt

Laut der monegassischen Ausgabestelle ist es nun offiziell, dass Monaco 2018 eine 2-Euro-Gedenkmünze zum „250. Jahrestag der Geburt von François Joseph Bosio“ ausgeben wird. Die Informationen sind in einer Pressemitteilung des MTM enthalten, in der neben der Bestätigung der Ausgabe des Stückes, das im Online-Shop des Musée des Timbres et des Monnaies de Monaco erworben werden kann, auch auf das darzustellende Motiv eingegangen wird. Demnach soll auf der Münze eine Statue der Nymphe Salmacis, die sich im Louvre-Museum in Paris befindet, abgebildet sein. Salmakis ist eine Quellnymphe in der griechischen Mythologie, welche den götterschönen Jüngling Hermaphroditos mit verzehrender Glut liebte. Dieser aber erwiderte die verlangende Leidenschaft der Nymphe nicht aber als er sich einmal in ihrer Quelle badete umschlang sie ihn derart fest, sodass beide zu einem Leib verschmolzen. Alles deutet darauf hin, dass die Münze wieder in einer sehr begrenzten Auflage zwischen 15.000 und 20.000 Stück verausgabt wird, da nur von einer Proof-Prägung die Rede ist.

Portugal: 23. April 2018 Themen der beiden 2-Euro-Gedenkmünzen Portugals bekannt

Heute sind die Themen der beiden 2-Euro-Gedenkmünzen Portugals bekannt geworden. Demnach soll  eine der beiden Ausgaben dem Thema „500 Jahre Magellan Weltumsegelung“ gewidmet sein, an der Juan Sebastian Elcano teilgenommen hat, so dass sie als „Expedition von Magellan und Elcano“ bekannt ist. Die Expedition von Magellan und Elcano war eine von Fernando de Magellan geleitete und von der spanischen Krone finanzierte maritime Expedition, die am 10. August 1519 in Sevilla begann. Obwohl Magellan bei der Schlacht von Mactan (1522) starb, kehrte eines der Schiffe, die Victoria, die von Juan Sebastian Elcano angeführt wurde, Anfang September 1522 nach Spanien zurück und vollendete die erste Erdumrundung in der Geschichte. Die zweite 2-Euro-Gedenkmünze würdigt „600 Jahre Entdeckung der Insel Madeira“. Der im Auftrag von Heinrich dem Seefahrer fahrende Capitano und Edelmann João Gonçalves Zarco landeten als erstes 1419 auf der weiter östlich gelegenen Insel Porto Santo. Ein Jahr später, im Jahre 1420, entdeckten die portugiesischen Seefahrern Zarco und Tristão Vaz Teixeira die Insel Madeira. Die Inseln mit großen Holzvorkommen eignete sich ideal als Stützpunkte für weitere Entdeckungsfahrten an der afrikanischen Küste und nach Indien. Beide Inseln, Porto Santo und Madeira waren unbewohnt. Die erste Niederlassung von Madeira war in Machico und danach in Funchal. Ihren Namen erhielt die Insel von Zarco, der die Insel wegen der Fülle ihres natürlichen Rohstoffs „Madeira“ (dt. „Holz“) nannte.

Deutschland: 18. April 2018 Motiv der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 Bundesrat veröffentlicht

In der Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums wurde heute u.a. das Motiv der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 Bundesrat veröffentlicht. „Die Bundesregierung hat heute beschlossen, eine 2-Euro-Gedenkmünze „Bundesrat“ prägen zu lassen und im Januar 2019 auszugeben. Die Münze würdigt den Bundesrat, eines der fünf ständigen Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland, dessen Gründung sich im Jahre 2019 zum 70. Mal jährt. Die Ausgabe der Münze erfolgt im Rahmen der im Jahr 2006 begonnenen Serie „Bundesländer“ mit der den Bürgerinnen und Bürgern Europas der föderale Aufbau unseres Landes näher gebracht werden soll. Die Bildseite wurde von dem Künstler Michael Otto aus Rodenbach gestaltet. Der Entwurf besticht durch die sehr detaillierte, feine plastisch durchgearbeitete Gebäudeansicht. Dem Gestalter gelingt es auf überzeugende Art und Weise, den Betrachter durch die perspektivische Darstellung des Garten- und Gebäudeensembles in den Bundesrat hineinzuziehen. Der ruhige und klassische Entwurf ist der Stellung des Bundesrates in unserem föderalen System angemessen.” Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Auflagenhöhe beträgt voraussichtlich 30 Mio. Exemplare.

Litauen: 16. April 2018 Geprägtes Exemplar der zweiten litauischen 2-Euro-Gedenmünze veröffentlicht

Die Lietuvos Bankas hat neue Informationen und ein erstes echtes Bild der 2-Euro-Gedenkmünze für zum Thema „Gesang- und Tanzfestival 2018“ veröffentlicht, wo dieses Jahr die Nationalhymne mit besonderem Stolz und Sensibilität singen wird, die mit dem hundertsten Jahrestag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens zusammenfällt. Das Münzinnere zeigt stilisierte Abbildungen von Menschen und Vögeln, die für die zur litauischen Volkskunst zählenden Scherenschnitt-Kunst typisch sind und Volkstänze und Gesang symbolisieren. Unten in der Mitte ist der Ausgabestaat „LIETUVA“, links das Ausgabejahr „2018“ und rechts das Münzzeichen der litauischen Münzprägeanstalt eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Auflagenhöhe beträgt 500.000 Stück, von denen 5.000 Stück in BU-Coincard erscheinen werden. Ausgabetermin ist der 26. Juni, wenige Tage vor Beginn des Festivals, das in den Städten Vilnius und Kaunas zwischen dem 30. Juni und dem 6. Juli stattfinden wird.

Kalender

April vorheriger Monat nächster Monat
April
Mo Tu We Th Fr Sa Su
13 26 27 28 29 30 31 1
14 2 3 4 5 6 7 8
15 9 10 11 12 13 14 15
16 16 17 18 19 20 21 22
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30 1 2 3 4 5 6

Neueste Münze

2018: Finnische Nationallandschaft - Koli
Anzeige