Deutschland: 25. Februar 2015 2-Euro-Gedenkmünzen Motive für 2016, 2017 & 2018 offiziell vorgestellt

Die Bundesregierung beschloss heute, im Rahmen der Serie „Bundesländer“ im Jahr 2016 eine 2-Euro-Gedenkmünze „Sachsen“ (Motiv: Dresdner Zwinger), in 2017 die 2-Euro-Gedenkmünze „Rheinland-Pfalz“ (Motiv: Porta Nigra) sowie im Jahr 2018 die 2-Euro-Gedenkmünze „Berlin“ (Motiv: Schloss Charlottenburg) auszugeben. Mit diesen Münzen wird die im Jahr 2006 begonnene Serie „Bundesländer“ fortgesetzt, die aus insgesamt 16 Motiven mit Abbildungen eines prägnanten Wahrzeichens oder Bauwerkes je Bundesland besteht. Bislang sind in der Serie, mit der den Bürgerinnen und Bürgern Europas der föderale Aufbau unseres Landes näher gebracht werden soll, bereits zehn Münzen erschienen (2006: Schleswig-Holstein, 2007: Mecklenburg-Vorpommern, 2008: Hamburg, 2009: Saarland, 2010: Bremen, 2011: Nordrhein-Westfalen, 2012: Bayern, 2013: Baden-Württemberg, 2014: Niedersachsen und zuletzt 2015: Hessen). Der Entwurf der nationalen Seite stammt für die Münze „Sachsen“ (2016) von dem Künstler Jordi Truxa aus Neuenhagen und zeigt einen Blick aus dem Innenhof des Dresdner Zwingers auf das Kronentor, für „Rheinland-Pfalz“ (2017) von dem Künstler Frantisek Chochola aus Hamburg und zeigt die Porta Nigra in einer charakteristischen Außenansicht sowie für „Berlin“ (2018) von dem Künstler Bodo Broschat aus Berlin und zeigt den Hauptbau des Schlosses Charlottenburg in Berlin von der Ehrenhofseite. Die vorgesehene Auflagenhöhe für den Umlauf beträgt jeweils 30 Mio. Stück und sollen jeweils Anfang Februar, wie in den Vorjahren bereits auch, auf der World Money Fair in Berlin ausgegeben werden (Quelle BMF).

Finnland: 21. Februar 2015 150. Geburtstag von Jean Sibelius - Bilder der geprägten Münze

Anlässlich des 150. Geburtstags von Jean Sibelius hat Finnland am vergangenen Dienstag, den 18. Februar, die erste finnische 2-Euro-Gedenkmünze 2015 ausgegeben. Nun sind bereits kurz nach Erscheinen die ersten Bilder der real geprägten Münzen aufgetaucht. Die Münze erschien lt. Amtsblatt der Europäischen Kommission in einer Auflage von 1 Million Stück. Davon wurden 11.000 Exemplare in Spiegelglanz in einem Etui ausgegeben. Das Münzinnere zeigt einen Sternenhimmel über dem Geburtshaus Sibelius‘. Auf der rechten Münzhälfte sind Baumwipfel dargestellt, links ist der Schriftzug „JEAN SIBELIUS“ und das Ausgabejahr „2015“ zu lesen. Das Kürzel des Ausgabestaats „FI“ und das Münzzeichen sind rechts angegeben. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Neben der 2-Euro-Gedenkmünze erschienen motivgleiche 10- und 20-Euro-Silbermünzen.

Spanien: 20. Februar 2015 Gefälschte 2-Euro-Gedenkmünze in Spanien aufgetaucht

In einem spanischen Forum wurde berichtet, dass gefälschte 2-Euro-Gedenkmünzen in Spanien aufgetaucht seien. Das ist normalerweise nicht berichtenswert, es sei denn die Fälscher haben ein ganz eigenes Motiv und dazu sogar noch den Namen einer neuen Serie dazu erfunden. Denn wenn jemand beabsichtigt 2-Euro-Gedenkmünzen zu fälschen, dann doch in der Absicht mit ihnen bezahlen zu wollen. Dazu wird er ein Motiv wählen, dass dem von umlaufenden Münzen entspricht. So aber nicht in Amposta in der Region Tarragona. Dort haben örtliche Polizeibehörden sich im Umlauf befindende 2-Euro-Gedenkmünzen entdeckt, deren Anzahl nicht genau beziffert werden konnte. So fordert die Polizei die örtlichen Händler und Geschäftsleute auf achtsam zu sein und unverzüglich zu melden, sobald jemand versucht mit einem gewissen Betrag in 2-Euro-Münzen zu bezahlen oder um den Tausch dieser Münzen bittet. Das Besondere an den entdeckten Fälschungen ist, dass das Motiv das „Castillo de Almansa“ zeigt, welches sich in der Nähe des gleichnamigen Dorfes in der Provinz Albacete befindet, aber bisher noch nicht als offizielles Motiv für 2-Euro-Gedenkmünzen verwendet wurde. Erstaunlich auch, dass die „Autoren“ dieses Machwerks dieser „2-Euro-Gedenkmünze“ einen Seriencharakter verliehen haben und neben dem Motiv „Schlösser Europas“ aufgeprägt haben. Die gefälschte Münze weist auch ein geringeres Gewicht zu 8 Gramm auf, im Gegensatz zu echten 2-Euro-Münzen, die 8,5 Gramm wiegen. Augenscheinlichstes Merkmal ist jedoch Rost auf dem silberfarbenen Ring, was auf die Verwendung eines minderwertigen Materials schließen lässt. Die Fälscher gehen davon aus, dass bei der Fülle an mittlerweile existierenden 2-Euro-Gedenkmünzen deren Motiv sich unter die Originale mischt und nicht weiter auffallen wird, zumal die Wertseite augenscheinlich ordentlich nachgeahmt wurde, wie dies der Fall (siehe Bild) ist.

Lettland: 10. Februar 2015 Münze zum Vorsitz Lettlands im Rat der Europäischen Union ausgegeben

Lettland hat bereits am ersten Januar den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernommen. Heute erschien zu diesem Anlass die im November angekündigte 2-Euro-Gedenkmünze „Vorsitz Lettlands im Rat der Europäischen Union“. Die Bildseite der Münze zeigt das offizielle Logo des lettischen Vorsitzes im Rat der Europäischen Union. Ergänzt wird das Logo durch die Aufschrift „LATVIJAS PREZIDENTURA ES PADOME“ („VORSITZ LETTLANDS IM RAT DER EU“) und die Angabe der Website „EU2015.LV“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Auflage beträgt 1 Millionen Exemplare und wurde in den Staatliche Münzen Baden-Württemberg in Stuttgart geprägt. Entworfen wurde das Motiv vom lettischen Künstler Gunars Lusis.  

Luxemburg: 06. Februar 2015 Motiv offiziell vorgestellt: 15. Jahrestag der Thronbesteigung von Großherzog Henri

Die Zentralbank von Luxemburg hat heute das Motiv der ersten luxemburgischen 2-Euro-Gedenkmünze 2015 offiziell vorgestellt. Diese wird dem 15. Jahrestag der Thronbesteigung von Großherzog Henri gewidmet sein. Henri (offizieller Name Henri Albert Gabriel Felix Marie Guillaume, * 16.04.1955) ist der gegenwärtig amtierende Großherzog von Luxembourg, der seit dem 07. Oktober 2000 im Amt ist. Er ist der älteste Sohn von Großherzog Jean und Prinzessin Josephine-Charlotte von Belgien und der Cousin ersten Grade des amtierenden Königs von Belgien, Philippe. Die Auflage der Münze wird, wie auch bei der Ausgabe anlässlich „125. Jahrestag der Dynastie Nassau-Weilburg“ bei 500.000 Exemplaren liegen. Das Motiv zeigt wie bei Luxemburg mittlerweile üblich das Porträt von Großherzog Henri zusammen mit seiner Frau Herzogin Maria Teresa. Ein genaues Ausgabedatum ist noch nicht bekannt gegeben worden.

Kalender

Februar vorheriger Monat nächster Monat
Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 26 27 28 29 30 31 1
6 2 3 4 5 6 7 8
7 9 10 11 12 13 14 15
8 16 17 18 19 20 21 22
9 23 24 25 26 27 28 1

Neueste Münze

2015: 150. Geburtstag von Jean Sibelius
Anzeige