11. January 2018

Vatikan: Themen der beiden vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünzen 2018 vorgestellt

Von: (mr)

In diesem Jahr hat das Vatikanische Amt für Philatelie und Numismatik später als sonst das numismatische Programm 2018 vorgestellt. Demnach sind die für beiden vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünzen 2018 folgende Themen vorgesehen: „Europäisches Jahr des Kulturerbes“ und „50. Jahrestag des Todes von Padre Pio“. Das Ausgabedatum und die exakten Auflagehöhen sind momentan noch nicht bekannt, aber die Münzen werden wie üblich in den Versionen BU und Proof erhältlich sein.

 

Europäisches Jahr des Kulturerbes

In der Erklärung zum Europäischen Jahr des Kulturerbes 2018, die am 17. Mai 2017 vom Parlament und vom Rat der Europäischen Union verabschiedet wurde, wird das kulturelle Erbe als wertvolles Gut für die europäische Gesellschaft anerkannt, und zwar nicht nur aus kultureller, wirtschaftlicher oder sozialer, sondern auch aus ökologischer Sicht. Das kulturelle Erbe stellt auch eine Ressource dar, die zur Wertschöpfung, zur Ausbildung, zur Beschäftigung und zur Verbesserung der Lebensqualität beiträgt. Deshalb zielt das Europäische Jahr des Kulturerbes darauf ab, den Austausch und die Wertschätzung des kulturellen Erbes in Europa als gemeinsame Ressource zu fördern, das Bewusstsein für gemeinsame Geschichte und Werte zu schärfen und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem gemeinsamen europäischen Raum zu stärken. Ziel ist die Förderung des Kulturerbes als grundlegendes Element der kulturellen Vielfalt Europas, zusätzlich zu seiner führenden Rolle beim sozialen Zusammenhalt, der Schaffung von Arbeitsplätzen und den internationalen Beziehungen der Union zu Drittländern.

 

50. Jahrestag des Todes von Padre Pio

Auf einem Bauernhof in einem kleinen Dorf in Süditalien wuchs einer der bekanntesten, gebildetsten und beliebtesten Heiligen der Geschichte auf: Padre Pio von Pietrelcina, mit bürgerlichem Namen Francesco Forgione. Sein Name war Francesco und er wurde am 25. Mai 1887 geboren. Seine Eltern, streng gläubige Katholiken, waren nicht überrascht als er im Alter von 16 Jahren beschloss Kapuziner zu werden. Mit 23 Jahren wurde er zum Priester geweiht. Er konnte erst sechs Jahre später in das Kloster einziehen, da er gesundheitlich bereits angeschlagen war. Als er in das Kloster San Giovanni Rotondo eintrat, widmete er sich hauptsächlich der Beichte. Was Padre Pio zweifellos berühmter gemacht hat, war das Phänomen der Stigmata, auch „Pasionäre“ genannt, denen Jesu Christi in seiner Passion ähnlich: Wunden an Händen, Füßen, Seiten und Schultern, schmerzhaft, aber unsichtbar zwischen 1911 und 1918, und sichtbar ab dem letzten Jahr bis zu seinem Tod. Am 20. September 1968 feierte Padre Pio seinen 50. Jahrestag des Leidens der Stigmata mit einer Messe. Seine Gläubigen stellten um den Altar 50 große Töpfe mit roten Rosen auf, für seine 50 Jahre des Blutes. Drei Tage später, am 23. September 1968, starb Padre Pio im Alter von 81 Jahren. 

 

comments powered by Disqus

Kalender

January vorheriger Monat nächster Monat
January
Mo Tu We Th Fr Sa Su
1 1 2 3 4 5 6 7
2 8 9 10 11 12 13 14
3 15 16 17 18 19 20 21
4 22 23 24 25 26 27 28
5 29 30 31 1 2 3 4

Neueste Münze

2018: 25. Jahrestag der Republik Slowakei
Anzeige