Newsarchiv

San Marino: 05. March 2018 Geprägte san-marinesische 2-Euro-Gedenkmünze vorgestellt

Geprägte san-marinesische 2-Euro-Gedenkmünze vorgestellt
Heute stellte die UFN San Marinos das Bild ihrer ersten geprägten 2-Euro-Gedenkmünze vorgestellt. Diese ist dem „500. Jahrestag der Geburt von Tintoretto" gewidmet. Die Bildseite der von Luciana De Simoni gestalteten Münze stellt einen Teil von Tintorettos Gemälde „Die Heimsuchung“ dar. Das ikonographische Thema von „Die Heimsuchung“ oder „Die Umarmung“ ist inspiriert von den Evangelien des Lukas und den apokryphen Schriften, die den Besuch Mariens bei ihrer Cousine Elisabeth, beide schwanger, erzählen. Zusätzlich zur religiösen Bedeutung kann die Umarmung im weltlichen Sinne als Ausdruck des Verhältnisses von Freundschaft, gegenseitiger Unterstützung, Anerkennung und Zuneigung unter Frauen interpretiert werden. Das angekündigte Ausgabedatum ist der 5. April und einer Gesamtauflage von 60.500 Stück, die ausschließlich in BU-Coincards verausgabt werden.

Estland: 10. March 2018 Motiv der estnischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 ausgewählt

Motiv der estnischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 ausgewählt
Der Sieger des Designwettbewerbs für das Motiv der ersten estnischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 ausgewählt. In der Zeit vom 12. Februar bis zum 4. März stimmte die Bank von Estland über acht Entwürfe von Kindern und Jugendlichen in Estland ab, bei denen der Gewinner sein Projekt auf eine 2-Euro-Gedenkmünze setzen würde, um den „150. Jahrestag des ersten estnischen Liederfestivals“ im Jahr 2019 zu würdigen. Die Siegerin heißt Grete Lisette Gulbis und ist 15 Jahre alte Gymnasiastin aus Tõrva, die mit 2.887 Stimmen gewonnen hat, was 35% der abgegebenen Stimmen (8.322) entspricht. Der Präsident der Eesti Pank, Ardo Hanss, und die Gewinnerin des Grete-Lisette-Gulbis-Wettbewerbs haben heute gemeinsam das Motiv der Münze vorgestellt. Es zeigt auf der Bildseite drei singende Kinder mittig, umgeben von Noten auf Notenlinien, die an den Wänden der Sängerbühne (Laululava) in Tallinn widerhallen und sich mit einem Schal mit traditionellen Muster verwebt. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die 2-Euro-Gedenkmünze soll in der ersten Hälfte 2019 in einer bis dato noch nicht bekannten Auflage verausgabt werden.

Vatikan: 11. March 2018 Thema der ersten vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 bekannt geworden

Thema der ersten vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 bekannt geworden
In einem Interview der Vatican News am 10. März mit dem Direktor des vatikanischen UFN, Mauro Oliviero, ließ dieser während der Präsentation der numismatischen Produkte für das Jahr 2018 (u.a. der KMS in Stempelglanz, die beiden KMS in Spiegelglanz mit den Gedenkmünzen zu 20 Euro in Silber „Abraham“ sowie 50 Euro in Gold „Heiliger Franz von Assisi – Enzyklika Laudato Si‘“ sowie der neue KMS mit der 5-Euro-Bimetallmünze „600 Jahre Kuppel von Santa Maria del Fiore“) verlautbaren, dass auch im Jahr 2019 zwei 2-Euro-Gedenkmünzen verausgabt werden sollen. Eine davon soll demnach dem Thema „25 Jahre seit Abschluss der Restaurierung der Sixtinischen Kapelle“ gewidmet sein, so der Leiter der Ausgabestelle weiter. Er äußerte sich auch zum Motiv der Münze, die das Jüngste Gericht von Michelangelo Buonarroti zeigen soll. Es wurde von ihm in den Jahren 1534 – 1541 in der Sixtinischen Kapelle in Auftrag von Papst Paul III. zentral über dem Altar angebracht. 1994 wurden nach einer umfassenden Restaurierung Luftentfeuchter, Klimaanlage und Filter in der Kapelle installiert, da die veraltete Technik dem zunehmenden Besucheransturm nicht mehr gewachsen war. Und seit 2014 erstrahlen die weltberühmten Fresken wieder in voller Farbenpracht, da nach dreijähriger Bauphase zusätzlich eine komplett neue LED-Lichtanlage und ein modernes Belüftungssystem fertiggestellt. https://www.facebook.com/vaticannews/videos/1869357256409203/?t=1

Andorra: 12. March 2018 Zweites Thema und Motiv der andorranischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018

Zweites Thema und Motiv der andorranischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018
Der Finanzminister von Andorra hat heute die Ausgabe und das Motiv der zweiten 2-Euro-Gedenkmünze mit dem Thema „70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ vorgestellt. Diese soll in der zweiten Jahreshälfte in einer Auflage von 75.000 Exemplaren zusammen mit dem KMS 2018 (Auflage 20.000 Stück) verausgabt werden. Das Motiv stellt einen abstrahierten Baum dar, in dessen Stamm Ausgabestaat „ANDORRA“ und die Jahreszahl „2018“ abzulesen sind. Die stufenartigen Äste mit feinen Blättern symbolisieren vermutlich die Stufen der Entwicklung und Ausbau der Menschenrechte. Im Hintergrund sind die Silhouette der Pyrenäen zu erkennen. Umgeben wird das Motiv vom Schriftzug „70 ANYS DE LA DECLARACIO UNIVERSALS DELS DRETS HUMANS“ (70. Jahrestag der Allgemeinen Deklaration der Menschenrechte). Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die erste 2-Euro-Gedenkmünze Andorra aus dem Jahr 2018, die dem „25. Jahrestag der Verfassung von Andorra“ gewidmet ist, erscheint übrigens am morgigen 13. März in einer Auflage von 75.000 Stück. 

Litauen: 19. March 2018 Neue Serie: Litauische Ethnographische Regionen - Zemajtija

Neue Serie: Litauische Ethnographische Regionen - Zemajtija
Im Jahr 2019 startet Litauen mit einer neuen fünfteiligen Serie von 2-Euro-Gedenkmünzen, die den „Litauischen Ethnographischen Regionen“ gewidmet ist. Somit würdigt die zweite litauische 2-Euro-Gedenkmünze 2019 die erste Region Zemaitija (lat. Samogitia, dt. Schemaitien oder Niederlitauen). Litauen lässt sich historisch und ethnographisch in verschiedene Regionen unterteilen, deren Grenzen nicht präzise definiert sind, da sie keine offiziellen politischen oder administrativen Einheiten darstellen. Ihre Grenzen sind eher kultureller Natur: lokale Traditionen und Lebensstile, Lieder, Geschichten. Die Regionen überschneiden sich in Gebieten, in denen verschiedene litauische Dialekte gesprochen werden. Die Region Zemaitija ist eine ethnohistorische Region, die den größten Teil des heutigen Westlitauens umfasst und deren Grenzen im Süden der Fluss Nemunas zur Region Suvalkija (Sudauen) und dem Kalininingrader Oblast bildet, im Norden der Fluss Ventas, der ihn vom lettischen Kurzeme (Kurland) trennt und östlich an die Region Aukstajtija (Oberlitauen) angrenzt. Zemaitija weist eine Fläche von 21.000 km² und eine Bevölkerung von rund 300.000 Einwohnern auf. Die Hauptstadt der Region ist Telšiai.

Kalender

April vorheriger Monat nächster Monat
April
Mo Tu We Th Fr Sa Su
13 26 27 28 29 30 31 1
14 2 3 4 5 6 7 8
15 9 10 11 12 13 14 15
16 16 17 18 19 20 21 22
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30 1 2 3 4 5 6

Neueste Münze

2018: 500. Geburtstag von Jacopo Tintoretto
Anzeige