Deutschland: 18. April 2018 Motiv der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 Bundesrat veröffentlicht

In der Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums wurde heute u.a. das Motiv der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 Bundesrat veröffentlicht. „Die Bundesregierung hat heute beschlossen, eine 2-Euro-Gedenkmünze „Bundesrat“ prägen zu lassen und im Januar 2019 auszugeben. Die Münze würdigt den Bundesrat, eines der fünf ständigen Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland, dessen Gründung sich im Jahre 2019 zum 70. Mal jährt. Die Ausgabe der Münze erfolgt im Rahmen der im Jahr 2006 begonnenen Serie „Bundesländer“ mit der den Bürgerinnen und Bürgern Europas der föderale Aufbau unseres Landes näher gebracht werden soll. Die Bildseite wurde von dem Künstler Michael Otto aus Rodenbach gestaltet. Der Entwurf besticht durch die sehr detaillierte, feine plastisch durchgearbeitete Gebäudeansicht. Dem Gestalter gelingt es auf überzeugende Art und Weise, den Betrachter durch die perspektivische Darstellung des Garten- und Gebäudeensembles in den Bundesrat hineinzuziehen. Der ruhige und klassische Entwurf ist der Stellung des Bundesrates in unserem föderalen System angemessen.” Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Auflagenhöhe beträgt voraussichtlich 30 Mio. Exemplare.

Litauen: 16. April 2018 Geprägtes Exemplar der zweiten litauischen 2-Euro-Gedenmünze veröffentlicht

Die Lietuvos Bankas hat neue Informationen und ein erstes echtes Bild der 2-Euro-Gedenkmünze für zum Thema „Gesang- und Tanzfestival 2018“ veröffentlicht, wo dieses Jahr die Nationalhymne mit besonderem Stolz und Sensibilität singen wird, die mit dem hundertsten Jahrestag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens zusammenfällt. Das Münzinnere zeigt stilisierte Abbildungen von Menschen und Vögeln, die für die zur litauischen Volkskunst zählenden Scherenschnitt-Kunst typisch sind und Volkstänze und Gesang symbolisieren. Unten in der Mitte ist der Ausgabestaat „LIETUVA“, links das Ausgabejahr „2018“ und rechts das Münzzeichen der litauischen Münzprägeanstalt eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Auflagenhöhe beträgt 500.000 Stück, von denen 5.000 Stück in BU-Coincard erscheinen werden. Ausgabetermin ist der 26. Juni, wenige Tage vor Beginn des Festivals, das in den Städten Vilnius und Kaunas zwischen dem 30. Juni und dem 6. Juli stattfinden wird.

Frankreich: 11. April 2018 Motiv der zweiten französischen 2-Euro-Gedenkmünze veröffentlicht

Frankreich hat heute das Motiv seiner zweiten 2-Euro-Gedenkmünze veröffentlicht. Simone Veil, eine Ikone des Kampfes für Frauenrechte, verließ uns am 30. Juni 2017 im Alter von 89 Jahren. Sie war die erste Frau, die 1979 zur Präsidentin des Europäischen Parlaments gewählt wurde. Simone Veil gilt als eine Figur des Feminismus nach der Legalisierung der Abtreibung in Frankreich im Jahr 1975, als sie Gesundheitsministerin war. Als Zeichen der Anerkennung gibt Frankreich eine 2-Euro-Gedenkmünze heraus, die dieser großen Frau gewidmet ist, die auch die Tragödie des Nazi-Holocaust erleben musste. Die Bildseite zeigt das Porträt von Simone Veil, welches die Nummer trägt, unter der sie in das Konzentrationslager Auschwitz (78659) deportiert wurde. Das Innere des Europäischen Parlaments ist im Hintergrund zu sehen. Die Komposition wird ergänzt durch die Jahreszahl „1975“, dem Jahr, in dem die Entkriminalisierung der Abtreibung in Frankreich gewählt wurde, ihren Namen und Lebensdaten (1927 - 2017). Das Buchstabenkürzel „RF“ für die Französische Republik, das Münzzeichen der Prägestätte in Pessac, das Münzmeisterzeichen von Yves Sampo sowie das Symbol des Gestalters Joaquin Jimenez ergänzen das Motiv. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Der Ausgabetag ist der 29. Juni, das Ausgabevolumen wurde noch nicht bekannt gegeben.

San Marino: 05. April 2018 Erste san-marinesische 2-Euro-Gedenkmünze 2018 ausgegeben

Am heutigen Tag hat die UFN San Marino die angekündigte erste 2-Euro-Gedenkmünze 2018 mit dem Thema „500. Geburtstag von Jacopo Tintoretto“ in einer Auflage von 60.500 Exemplaren in einer BU-Coincard ausgegeben. Die Bildseite der von Luciana de Simoni entworfenen Münze zeigt einen Ausschnitt aus Tintorettos Gemälde „Visitazione“ (dt. Mariä Heimsuchung). Es entstand in der „Scuola Grande di San Rocco”, Venedig im Jahre 1588 und zeigt die schwangere Maria, die sich auf den Weg machte, um ihre Verwandte Elisabeth zu besuchen, um die Freude mit ihr zu teilen. Am linken oberen Bildrand ist der Ausgabestaat „SAN MARINO“ sowie das Prägezeichen der römischen Münzstätte „R“ zu sehen. Unterhalb des Motives sind die Jahreszahlen „1518“ und „2018“ sowie der Name des großen Malers „TINTORETTO“ abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Litauen: 19. March 2018 Neue Serie: Litauische Ethnographische Regionen - Zemajtija

Im Jahr 2019 startet Litauen mit einer neuen fünfteiligen Serie von 2-Euro-Gedenkmünzen, die den „Litauischen Ethnographischen Regionen“ gewidmet ist. Somit würdigt die zweite litauische 2-Euro-Gedenkmünze 2019 die erste Region Zemaitija (lat. Samogitia, dt. Schemaitien oder Niederlitauen). Litauen lässt sich historisch und ethnographisch in verschiedene Regionen unterteilen, deren Grenzen nicht präzise definiert sind, da sie keine offiziellen politischen oder administrativen Einheiten darstellen. Ihre Grenzen sind eher kultureller Natur: lokale Traditionen und Lebensstile, Lieder, Geschichten. Die Regionen überschneiden sich in Gebieten, in denen verschiedene litauische Dialekte gesprochen werden. Die Region Zemaitija ist eine ethnohistorische Region, die den größten Teil des heutigen Westlitauens umfasst und deren Grenzen im Süden der Fluss Nemunas zur Region Suvalkija (Sudauen) und dem Kalininingrader Oblast bildet, im Norden der Fluss Ventas, der ihn vom lettischen Kurzeme (Kurland) trennt und östlich an die Region Aukstajtija (Oberlitauen) angrenzt. Zemaitija weist eine Fläche von 21.000 km² und eine Bevölkerung von rund 300.000 Einwohnern auf. Die Hauptstadt der Region ist Telšiai.

Andorra: 12. March 2018 Zweites Thema und Motiv der andorranischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018

Der Finanzminister von Andorra hat heute die Ausgabe und das Motiv der zweiten 2-Euro-Gedenkmünze mit dem Thema „70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ vorgestellt. Diese soll in der zweiten Jahreshälfte in einer Auflage von 75.000 Exemplaren zusammen mit dem KMS 2018 (Auflage 20.000 Stück) verausgabt werden. Das Motiv stellt einen abstrahierten Baum dar, in dessen Stamm Ausgabestaat „ANDORRA“ und die Jahreszahl „2018“ abzulesen sind. Die stufenartigen Äste mit feinen Blättern symbolisieren vermutlich die Stufen der Entwicklung und Ausbau der Menschenrechte. Im Hintergrund sind die Silhouette der Pyrenäen zu erkennen. Umgeben wird das Motiv vom Schriftzug „70 ANYS DE LA DECLARACIO UNIVERSALS DELS DRETS HUMANS“ (70. Jahrestag der Allgemeinen Deklaration der Menschenrechte). Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die erste 2-Euro-Gedenkmünze Andorra aus dem Jahr 2018, die dem „25. Jahrestag der Verfassung von Andorra“ gewidmet ist, erscheint übrigens am morgigen 13. März in einer Auflage von 75.000 Stück. 

Vatikan: 11. March 2018 Thema der ersten vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 bekannt geworden

In einem Interview der Vatican News am 10. März mit dem Direktor des vatikanischen UFN, Mauro Oliviero, ließ dieser während der Präsentation der numismatischen Produkte für das Jahr 2018 (u.a. der KMS in Stempelglanz, die beiden KMS in Spiegelglanz mit den Gedenkmünzen zu 20 Euro in Silber „Abraham“ sowie 50 Euro in Gold „Heiliger Franz von Assisi – Enzyklika Laudato Si‘“ sowie der neue KMS mit der 5-Euro-Bimetallmünze „600 Jahre Kuppel von Santa Maria del Fiore“) verlautbaren, dass auch im Jahr 2019 zwei 2-Euro-Gedenkmünzen verausgabt werden sollen. Eine davon soll demnach dem Thema „25 Jahre seit Abschluss der Restaurierung der Sixtinischen Kapelle“ gewidmet sein, so der Leiter der Ausgabestelle weiter. Er äußerte sich auch zum Motiv der Münze, die das Jüngste Gericht von Michelangelo Buonarroti zeigen soll. Es wurde von ihm in den Jahren 1534 – 1541 in der Sixtinischen Kapelle in Auftrag von Papst Paul III. zentral über dem Altar angebracht. 1994 wurden nach einer umfassenden Restaurierung Luftentfeuchter, Klimaanlage und Filter in der Kapelle installiert, da die veraltete Technik dem zunehmenden Besucheransturm nicht mehr gewachsen war. Und seit 2014 erstrahlen die weltberühmten Fresken wieder in voller Farbenpracht, da nach dreijähriger Bauphase zusätzlich eine komplett neue LED-Lichtanlage und ein modernes Belüftungssystem fertiggestellt. https://www.facebook.com/vaticannews/videos/1869357256409203/?t=1

Estland: 10. March 2018 Motiv der estnischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 ausgewählt

Der Sieger des Designwettbewerbs für das Motiv der ersten estnischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 ausgewählt. In der Zeit vom 12. Februar bis zum 4. März stimmte die Bank von Estland über acht Entwürfe von Kindern und Jugendlichen in Estland ab, bei denen der Gewinner sein Projekt auf eine 2-Euro-Gedenkmünze setzen würde, um den „150. Jahrestag des ersten estnischen Liederfestivals“ im Jahr 2019 zu würdigen. Die Siegerin heißt Grete Lisette Gulbis und ist 15 Jahre alte Gymnasiastin aus Tõrva, die mit 2.887 Stimmen gewonnen hat, was 35% der abgegebenen Stimmen (8.322) entspricht. Der Präsident der Eesti Pank, Ardo Hanss, und die Gewinnerin des Grete-Lisette-Gulbis-Wettbewerbs haben heute gemeinsam das Motiv der Münze vorgestellt. Es zeigt auf der Bildseite drei singende Kinder mittig, umgeben von Noten auf Notenlinien, die an den Wänden der Sängerbühne (Laululava) in Tallinn widerhallen und sich mit einem Schal mit traditionellen Muster verwebt. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die 2-Euro-Gedenkmünze soll in der ersten Hälfte 2019 in einer bis dato noch nicht bekannten Auflage verausgabt werden.

San Marino: 05. March 2018 Geprägte san-marinesische 2-Euro-Gedenkmünze vorgestellt

Heute stellte die UFN San Marinos das Bild ihrer ersten geprägten 2-Euro-Gedenkmünze vorgestellt. Diese ist dem „500. Jahrestag der Geburt von Tintoretto" gewidmet. Die Bildseite der von Luciana De Simoni gestalteten Münze stellt einen Teil von Tintorettos Gemälde „Die Heimsuchung“ dar. Das ikonographische Thema von „Die Heimsuchung“ oder „Die Umarmung“ ist inspiriert von den Evangelien des Lukas und den apokryphen Schriften, die den Besuch Mariens bei ihrer Cousine Elisabeth, beide schwanger, erzählen. Zusätzlich zur religiösen Bedeutung kann die Umarmung im weltlichen Sinne als Ausdruck des Verhältnisses von Freundschaft, gegenseitiger Unterstützung, Anerkennung und Zuneigung unter Frauen interpretiert werden. Das angekündigte Ausgabedatum ist der 5. April und einer Gesamtauflage von 60.500 Stück, die ausschließlich in BU-Coincards verausgabt werden.

Frankreich: 23. February 2018 Erste französische 2-Euro-Gedenkmünze 2018 ausgegeben

Heute erschien in Frankreich die erste 2-Euro-Gedenkmünze, die in diesem Jahr von der Monnaie de Paris zum Gedenken an den hundertsten Jahrestag des Waffenstillstands, der den Ersten Weltkrieg beendete, herausgegeben wurde und die die Bleuet de France repräsentiert. Gleichzeitig hat die Französische Münze die Verzögerung bei der Ausgabe der Münzen in den Qualitäten BU (19. März) und Proof (02. Mai) angekündigt, wobei letztere die farbige Version ist. Seit 100 Jahren repräsentiert die Kornblume das Gedenken und die Solidarität Frankreichs. Entstanden ist sie als Zeichen des Willens, aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918 heimkehrenden Veteranen Unterstützung zu leisten. Rasch wurde diese kleine Blume zum Symbol der gesamten französischen Nation, mit der das Opfer ihrer Soldaten beim Kampf für ihr Land und ihre Ideale anerkannt wurde. Heutzutage wird mit der „Bleuet de France“ ihre traditionelle Aufgabe der moralischen und finanziellen Unterstützung der Veteranen und Kriegsopfer der Vergangenheit und der Gegenwart sowie den Opfern des Terrorismus Rechnung getragen. Diese kleine Blume trägt ebenfalls zur Übermittlung von Standpunkten und Werten wie Respekt, Frieden und Toleranz für junge Menschen bei. Das Gedenken gilt all jenen, die für unsere Freiheit kämpften und immer noch kämpfen. Die Kornblume befindet sich im Mittelpunkt der Münze. Umgeben ist sie von dem Schriftzug „Le Bleuet de France, fleur de mémoire et de solidarité“. Die Jahresangaben „1918-2018“ sowie die Angabe „RF“ („République Française“) sowie das Münzzeichen sind ebenfalls eingeprägt. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Das Gesamtausgabevolumen beträgt 15 Millionen Münzen, davon erscheinen jeweils 10.000 Exemplare in BU-Qualität und Proof-Qualität.

Finnland: 20. February 2018 Motive der beiden finnischen 2-Euro- Gedenkmünzen vorgestellt.

Die Rahapaja Oy, die finnische Münzstätte hat heute die Motive der beiden finnischen 2-Euro- Gedenkmünzen vorgestellt. Die erste 2-Euro- Gedenkmünze ist der „Finnische Nationallandschaft - Koli“ gewidmet. Finnlands Nationallandschaften symbolisieren den finnischen Charakter und haben eine allgemein anerkannte Bedeutung in der finnischen Kultur, Geschichte und Naturwahrnehmung. Die Gesamtauflage der Zwei-Euro-Gedenkmünze, die dem Koli-Nationalpark in Nordkarelien gewidmet ist, beläuft sich auf eine Million Exemplare. Neben der 2-Euro-Gedenkmünze erscheint auch eine Serie von 5-Euro-Gedenkünzen. Im Sommer 2017 veranstaltete die finnische Münze eine Online-Umfrage, bei der die Finnen neun ihrer beliebtesten Nationallandschaften für die Gedenkmünzen wählten. Der Koli-Nationalpark erhielt die meisten Stimmen in der Umfrage. Die Bildseite der Gedenkmünze zeigt den Blick vom Gipfel des Koli auf die darunterliegende Flusslandschaft. Am linken Bildrand ist die Länderkennung „FI“, rechts das Prägezeichen und unterhalb des Motivs die Jahreszahl „2018“ abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Gedenkmünze wurde von Erkki Vainio nach einem Foto von Juha-Pekka Järvenpää entworfen. Die zweite 2-Euro- Gedenkmünze trägt das Thema „Finnische Saunakultur“. Die Prägung der finnischen 2-Euro-Gedenkmünze, die im Herbst 2018 erscheinen wird, beträgt eine Million Stück. Die Bildseite der Gedenkmünze wurde von Erkki Vainio entworfen und zeigt im Vordergrund eine zwischen Bäumen an einem See gelegene, dampfende Sauna-Blockhütte und am anderen Ende des Sees im Hintergrund weitere Dampfsäulen. Am linken Bildrand ist die Länderkennung „FI“, rechts das Prägezeichen und unterhalb des Motivs die Jahreszahl „2018“ abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Estland: 13. February 2018 Geprägte zweite 2-Euro-Gedenkmünze Estlands präsentiert

Die Eesti Pank hat heute die zweite 2-Euro-Gedenkmünze 2018 anlässlich des „100. Jahrestages der Republik Estland“ präsentiert, die am 19. Februar offiziell in drei verschiedenen Formaten ausgegeben werden wird: in Münzrollen, in einer BU-Coincard und im KMS zusammen mit den Umlaufmünzen des Jahres 2018, einschließlich der ersten 2-Euro-Gedenkmünze, die dem „100 Jahre Unabhängigkeiten Estland, Lettland, Litauen“ gewidmet ist. In dem Motiv lassen sich sowohl die Zahl 18 als auch die Zahl 100 erkennen. Dies symbolisiert den Zeitpunkt, zu dem Estland unabhängig wurde, spiegelt aber zugleich die vergangenen hundert Jahre wider. Unten rechts ist der Text „SADA AASTAT EESTI VABARIIKI“ zu lesen, daran schließen sich der Name des Landes, „EESTI“, und das Jahr der Ausstellung, „2018“, an. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Designer sind Ionel Lehari und Meelis Opmann von der Designagentur OÜ, die auch die Organisation hinter dem offiziellen Logo zum hundertjährigen Bestehen Estlands sind. Die litauische Münzanstalt war für die Münzprägung zuständig. Das Ausgabevolumen beträgt 1.317.800 Exemplare und entspricht damit genau der Einwohnerzahl des Landes.

Vatikan: 12. February 2018 Motiv der zweiten vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünze bekannt geworden

Heute wurde das Motiv der zweiten vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 vorgestellt. Diese ist dem „Europäischen Jahr des Kulturerbes“ gewidmet und wird in einer Auflage von 101.000 Exemplaren in BU- und Proof-Qualität herausgegeben werden. Die Bildseite der Münze zeigt die Laokoon-Gruppe. Die Skulpturengruppe ist 1,84 m hoch und besteht aus weißem Marmor. Sie befindet sich im Museum Pius-Clementine, das zu den Vatikanischen Museen gehört. Die Arbeiten wurden von Hagesandros, Polydoros und Athanadoros aus Rhodos ausgeführt. Am Bildrand ist der Ausgabeanlass „ANNO EUROPEO DEL PATRIMONIO CULTURALE“ zu sehen, oberhalb recht die Jahreszahl „2018“ und das Prägezeichen der römischen Münzstätte „R“. Unterhalb des Motives ist der Ausgabestaat „CITTA‘ DEL VATICOANO“ abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Estland: 12. February 2018 Abstimmung zum Motiv der estnischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 gestartet

Der Münzwettbewerb für Kinder der Eesti Pank geht in die heiße Phase der Motivauswahl. Die zur Auswahl stehenden Motive zur 2-Euro-Gedenkmünze 2019 „150. Jahrestag des ersten Liederfestes“ können seit gestern bis zum 04. März auf der Webseite http://lastejaam.err.ee/laulupidu150/ ausgewählt und über den persönlichen Favoriten abgestimmt werden.

Andorra: 08. February 2018 Beide andorranische 2-Euro-Gedenkmünzen 2017 ausgegeben

Am heutigen Tag erfolgte die von Sammlern lang erwarteten Ausgaben beider 2-Euro-Gedenkmünzen Andorras aus dem Jahr 2017, mit den Themen „100 Jahre Andorranische Hymne“ und „Andorra, das Land der Pyrenäen“. Auch der KMS 2017 mit den acht regulären Umlaufmünzen wurde zeitgleich ausgegeben. Die Auflage der 2-Euro-Gedenkmünzen beträgt jeweils 85.000, die des KMS 22.000 Exemplare. Weiter ist bekannt geworden, dass die Münzen mit Jahrgang 2017 in der Monnaie de Paris in Frankreich geprägt wurden und die Münzen 2018 in der spanischen FNMT produziert werden. Der Verteilungsschlüssel bei andorranischen Ausgaben besagt, dass die geraden Jahre von der spanischen FNMT und die ungeraden Jahre von der französischen Monnaie de Paris hergestellt werden. Des weiteren kündigte Andorra auch an, die erste 2-Euro-Gedenkmünze 2018 „25. Jahrestag der Verfassung von Andorra“ im März zusammen mit den ersten Euro-Sammlermünzen mit demselben Thema in Silber (5 Euro, 25.000 Exemplare) und Gold (50 Euro, 3.000 Exemplare) ausgeben zu wollen.

Monaco: 06. February 2018 Auch 2018 monegassische 2-Euro-Gedenkmünze geplant

Nach bisher von offizieller Seite unbestätigten Meldungen zufolge soll auch 2018 eine monegassische 2-Euro-Gedenkmünze erscheinen. Das Thema soll der 250. Geburtstag von François-Joseph Bosio sein. François-Joseph Bosio (1768-1845) war ein monegassischer Bildhauer, Maler, Zeichner und Kupferstecher. Der neoklassizistische Künstler des Ersten Kaiserreichs und gebürtiger Monegasse war auch in Paris als Professor für Zeichnen an der École Polytechnique tätig. Weitere Informationen hinsichtlich Motiv, Ausgabedatum und Auflage werden noch folgen.

Finnland: 05. February 2018 Themen der beiden finnischen 2-Euro-Gedenkmünzen bekannt gegeben

Finnland wird auch in diesem Jahr zwei 2-Euro-Gedenkmünzen herausgeben. Heute wurden die Themen bekannt. Demnach wird eine 2-Euro-Gedenkmünze die „Finnische Nationallandschaft - Koli“ zeigen und die zweite Münze ist dem Thema „Finnische Saunakultur“ gewidmet. Koli, im Norden Kareliens gelegen, gilt als einer der zehn schönsten Landschaften Finnlands und beheimatet die Höhen des uralten Karelides-Gebirges, das für seine baumbestandenen Hügel bekannt ist. Das Herz von Koli bildet der Nationalpark und die umliegenden Dörfer. Es ist davon auszugehen, dass Finnland mit der Koli-Ausgabe eine neue Serie startet. Das Motiv der zweiten Münze ist der finnischen Lebensart und Kultur gewidmet. Die Sauna ist ein fester Bestandteil der finnischen Kultur, die mit nichts anderem zu vergleichen ist. Denn so wird in Finnland gesagt, dass wichtige Entscheidungen in Saunen und nicht in Sitzungsräumen getroffen werden. Die Ausgabe der ersten Münze soll im April und die der zweiten voraussichtlich im Oktober 2018 erfolgen. Auflagezahlen sind bis dato nicht bekannt, es kann aber mit einem ähnlichen Emissionsvolumen wie in den Vorjahren gerechnet werden.

Griechenland: 03. February 2018 Motive der 2-Euro-Gedenkmünzen Griechenlands 2018 vorgestellt

Heute wurden von der Münzstätte Griechenlands die Motive der beiden 2-Euro-Gedenkmünzen 2018 auf der derzeit in Berlin stattfindenden World Money Fair präsentiert. So zeigt die Bildseite der ersten Münze mit dem Thema „70. Jahrestag der Vereinigung der Dodekanes-Inseln mit Griechenland“ zentral einen Blütenkelch einer Rose, welcher Rhodos als größte Insel des Dodekanes symbolisieren soll. Umgeben ist dieser von wellenförmigen Linien. Am Rand ist der Ausgabeanlass zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Auf der Bildseite der zweiten 2-Euro-Gedenkmünze anlässlich des 75. Todestages von Kostis Palamás ist das Porträt des neugriechischer Literaten und führenden Vertreters der jungliterarischen Richtung. Am linken Bildrand ist der Ausgabeanlass und das Prägezeichen der Münzstätte zu sehen, am rechten Bildrand die Jahreszahl „2018“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Beide Münzen werden in einer Gesamtauflage von 750.000 Exemplaren zu einem Termin erscheinen, der bis dato noch nicht bekannt gegeben wurde.

San Marino: 02. February 2018 Motiv der ersten san-marinesischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 vorgestellt

Das Amt für Philatelie und Numismatik UFN von San Marino präsentierte heute den Entwurf der ersten 2-Euro-Gedenkmünze 2018 zum Thema „500. Geburtstag von Jacopo Tintoretto“. Die Bildseite der von Luciana de Simoni entworfene Münze zeigt einen Ausschnitt aus einem der Werke Tintorettos. Am linken oberen Bildrand ist der Ausgabestaat „SAN MARINO“ sowie das Prägezeichen der römischen Münzstätte „R“ zu sehen. Unterhalb des Motives sind die Jahreszahlen „1518“ und „2018“ sowie der Name des großen Malers „TINTORETTO“ abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Weitere Angaben wie zum Ausgabedatum und -volumen sind nicht bekannt gegeben worden.

Vatikan: 02. February 2018 Motiv der ersten vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 vorgestellt.

Das vatikanische UFN hat heute auf der World Money Fair den Entwurf von Patrizio Daniele zur ersten 2-Euro-Gedenkmünze 2018 mit dem Thema „50. Todestag von Padre Pio“ vorgestellt. Das Motiv zeigt den beliebtesten Volksheiligen Italiens im Halbprofil nach rechts blickend. Oberhalb ist der Ausgabestaat „CITTA‘ DEL VATICANO“ zu sehen. Links ist die Jahreszahl „1968“ und rechts neben dem Porträt das aktuelle Ausgabejahr „2018“ zu sehen. Unterhalb ist der geschwungene Schriftzug „PADRE PIO“ abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Weitere Details wie Ausgabedatum und -volumen sind nicht bekannt geworden.

Slowenien: 27. January 2018 Thema der ersten slowenischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 bekanntgegeben

Gestern wurde bereits das Thema der ersten slowenischen 2-Euro-Gedenkmünze 2019 bekannt. Das slowenische Finanzministerium hat seine Bürger dazu aufgerufen, sich an der Wahl der Themen zu beteiligen, die auf den 2-Euro-Gedenkmünzen des Landes dargestellt werden sollen,  um die numismatische Kultur des Landes zu fördern. Unter zwanzig eingereichten Vorschlägen wurde schließlich das Thema „100. Jahrestag der Gründung der Universität von Ljubljana“ gewählt. Die Universität Ljubljana ist Sloweniens älteste und größte Institution für Hochschulbildung und wissenschaftliche Forschung. Die Universität wurde 1919 gegründet. Sie hat derzeit mehr als 40.000 Studenten und Doktoranden und beschäftigt rund 5.600 Hochschullehrer, Forscher, Assistenten und Verwaltungsangestellte in 23 Fakultäten und drei Kunstakademien.

Litauen: 18. January 2018 Motiv der litauischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 vorgestellt

Heute wurde das Motiv der zweiten litauischen 2-Euro-Gedenkmünze vorgestellt. Das Thema lautet „Gesang- und Tanzfestival 2018“. Die Auflage soll 500.000 Umlaufmünzen betragen, davon 5.000 Exemplare in BU-Coincard. Die Ausgabe ist für das 2. Quartal 2018 vorgesehen. Das Motiv bildet einen traditioneller Scherenschnitt ab, der sich an den Händen haltende tanzende Menschen, oberhalb zwei Tauben und am unteren Bildrand eine angedeutete bunte Blumenwiese zeigt. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Andorra: 16. January 2018 Thema und Motiv der andorranischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 vorgestellt

Heute wurden Thema und Motiv der ersten von voraussichtlich zwei andorranischen 2-Euro-Gedenkmünzen vorgestellt. Demnach ist für das Jahr 2018 zunächst das Thema „25-jähriges Jubiläum Verfassung von Andorra“ vorgesehen. Die Auflage soll 75.000 Exemplare betragen und der Ausgabetermin wurde auf das erste Quartal des Jahres angekündigt. Mit Sicherhheit kann aber davon ausgegangen werden, dass sich dieser Termin, wie in den Vorjahren auch, weit nach hinten schieben wird, zumal die 2-Euro-Gedenkmünzen 2017 noch nicht einmal verausgabt wurden. Diese sollen übrigens für Anfang Februar angekündigt worden sein. Die Münze zeigt das „Denkmal für die Männer und Frauen Andorras, die die Verfassung ins Leben gerufen haben“, das dem Platz des Parlaments („Consell General“) von Andorra steht. Dieses Denkmal zeigt die Umrisse eines Mannes und einer Frau und erinnert an den im Referendum vom 14. März 1993 zum Ausdruck gebrachten Willen Andorras, ein demokratischer und sozialer Rechtsstaat zu werden, so wie in Artikel 1 der Verfassung festgeschrieben. Auf der rechten Seite des Denkmals ist auf dem inneren Münzring die Karte Andorras mit dem lateinischen Schriftzug „VIRTVS VNITA FORTIOR“ (Tugend vereint ist stärker) zu sehen, dem staatlichen Motto des Fürstentums Andorra. Um das Bild herum ist der Schriftzug „25è ANIVERSARI DE LA CONSTITUCIÓ 1993-2018” (25. Jahrestag der Verfassung 1993-2018”) und der Ländername „ANDORRA” zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Vatikan: 11. January 2018 Themen der beiden vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünzen 2018 vorgestellt

In diesem Jahr hat das Vatikanische Amt für Philatelie und Numismatik später als sonst das numismatische Programm 2018 vorgestellt. Demnach sind die für beiden vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünzen 2018 folgende Themen vorgesehen: „Europäisches Jahr des Kulturerbes“ und „50. Jahrestag des Todes von Padre Pio“. Das Ausgabedatum und die exakten Auflagehöhen sind momentan noch nicht bekannt, aber die Münzen werden wie üblich in den Versionen BU und Proof erhältlich sein. Europäisches Jahr des Kulturerbes In der Erklärung zum Europäischen Jahr des Kulturerbes 2018, die am 17. Mai 2017 vom Parlament und vom Rat der Europäischen Union verabschiedet wurde, wird das kulturelle Erbe als wertvolles Gut für die europäische Gesellschaft anerkannt, und zwar nicht nur aus kultureller, wirtschaftlicher oder sozialer, sondern auch aus ökologischer Sicht. Das kulturelle Erbe stellt auch eine Ressource dar, die zur Wertschöpfung, zur Ausbildung, zur Beschäftigung und zur Verbesserung der Lebensqualität beiträgt. Deshalb zielt das Europäische Jahr des Kulturerbes darauf ab, den Austausch und die Wertschätzung des kulturellen Erbes in Europa als gemeinsame Ressource zu fördern, das Bewusstsein für gemeinsame Geschichte und Werte zu schärfen und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem gemeinsamen europäischen Raum zu stärken. Ziel ist die Förderung des Kulturerbes als grundlegendes Element der kulturellen Vielfalt Europas, zusätzlich zu seiner führenden Rolle beim sozialen Zusammenhalt, der Schaffung von Arbeitsplätzen und den internationalen Beziehungen der Union zu Drittländern. 50. Jahrestag des Todes von Padre Pio Auf einem Bauernhof in einem kleinen Dorf in Süditalien wuchs einer der bekanntesten, gebildetsten und beliebtesten Heiligen der Geschichte auf: Padre Pio von Pietrelcina, mit bürgerlichem Namen Francesco Forgione. Sein Name war Francesco und er wurde am 25. Mai 1887 geboren. Seine Eltern, streng gläubige Katholiken, waren nicht überrascht als er im Alter von 16 Jahren beschloss Kapuziner zu werden. Mit 23 Jahren wurde er zum Priester geweiht. Er konnte erst sechs Jahre später in das Kloster einziehen, da er gesundheitlich bereits angeschlagen war. Als er in das Kloster San Giovanni Rotondo eintrat, widmete er sich hauptsächlich der Beichte. Was Padre Pio zweifellos berühmter gemacht hat, war das Phänomen der Stigmata, auch „Pasionäre“ genannt, denen Jesu Christi in seiner Passion ähnlich: Wunden an Händen, Füßen, Seiten und Schultern, schmerzhaft, aber unsichtbar zwischen 1911 und 1918, und sichtbar ab dem letzten Jahr bis zu seinem Tod. Am 20. September 1968 feierte Padre Pio seinen 50. Jahrestag des Leidens der Stigmata mit einer Messe. Seine Gläubigen stellten um den Altar 50 große Töpfe mit roten Rosen auf, für seine 50 Jahre des Blutes. Drei Tage später, am 23. September 1968, starb Padre Pio im Alter von 81 Jahren. 

Italien: 02. January 2018 Erste italienische 2-Euro-Gedenkmünze 2018 verausgabt

Anlässlich des 70. Jahrestags des Inkrafttretens der italienischen Verfassung erschien in Italien bereits heute die allererste 2-Euro-Gedenkmünze 2018. Das Bildmotiv wird wie folgt beschrieben: Enrico De Nicola fertigt als vorläufiges Staatsoberhaupt am 27. Dezember 1947 die Verfassung der Italienischen Republik aus. Rechts von De Nicolas ist Regierungschef Alcide De Gasperi zu sehen, zu seiner Linken der Präsident der Verfassunggebenden Versammlung Italiens, Umberto Terracini. Im oberen Teil der Münze sind der Schriftzug „CONSTITUZIONE" sowie das Monogramm der Italienischen Republik, „RI", zu lesen. Im unteren Teil der nationalen Seite stehen der Schriftzug „CON SICURA COSCIENZA", das Münzzeichen der Münze von Rom, „R", und die Daten „1948 • 2018", also das Jahr des Inkrafttretens der italienischen Verfassung und das Ausgabejahr der Münze. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Münze erschien zunaechst in der Prägequalität Stempelglanz in einer Auflage von 15.000 Exemplaren und in Spiegelglanz in einer Prägeauflage von 6.000 Exemplaren. Die Rollenware mit einer Auflage von 4.000.000 Exemplaren wird spaeter in diesem Jahr folgen.

Italien: 28. December 2017 Motiv der zweiten italienischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 veröffentlicht

Das Motiv von Italiens zweiter 2-Euro-Gedenkmünze zum Thema „60. Jahrestag der Gründung des Gesundheitsministeriums“ gelangte heute an die Öffentlichkeit. Die Bildseite der Münze, welche von der Designerin Silvia Petrassi entworfen wurde, zeigt das Profil einer Frau und rechts davon von oben nach unten angeordnet einen DANN-Strang, einen Äskulap-Stab, eine Weizenähre und einen Fisch. Oberhalb verlauft am Bildrand das Ausgabethema „MINISTERO DELLA SALUTE“ sowie die Jahreszahlen „1958“ und „2018“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Das Gesundheitsministerium wurde am 13. März 1958 gegründet. Die exakte Auflagenhöhe ist zwar noch nicht bekannt, aber die Münze wird ab dem 25. Januar 2018 Kursgültigkeit besitzen. Das Gesundheitsministerium ist das zentrale Organ des Nationalen Gesundheitsdienstes, der für die Aufgaben des Staates in den Bereichen Gesundheitsschutz, Koordinierung des nationalen Gesundheitssystems, Veterinärmedizin, Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Hygiene und Lebensmittelsicherheit zuständig ist. Es erstellt den Nationalen Gesundheitsplan, der die Verbindung zur Weltgesundheitsorganisation und zur Europäischen Arzneimittelagentur darstellt.

Malta: 21. December 2017 Motiv der ersten maltesischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 vorgestellt

Das Motiv von Maltas erster 2-Euro-Gedenkmünze in der Serie „Prähistorische Tempel Maltas“ gelangte heute an die Öffentlichkeit. Die Bildseite der Münze zeigt eine Darstellung des Mnajdra-Tempels und wurde von Noel Galea Bason entworfen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Mnajdra zählt zu einem der fünf großen maltesischen Tempelkomplexe und befindet sich, zusammen mit dem nahegelegenen Tempel von Hagar Qim, südlich von Qrendi auf einem Hochplateau über dem Mittelmeer. In diesem Tempelkomplex befinden sich die Reste von insgesamt vier Tempeln, die zwischen 3.600 und 2.500 v. Chr. entstanden sind, darunter der am besten erhaltene Südtempel. Die  2-Euro-Gedenkmünze soll im Juli 2018 in einer Auflage von 300.000 Exemplaren in Rollenware sowie 15.000 Exemplare in BU-Coincard mit "F" im Stern und 20.000 Exemplare in BU-Coincard Monnaie de Paris ausgegeben werden.

Italien: 19. December 2017 Thema der zweiten italienischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 steht fest

Nach dem Italien bereits das Thema seiner ersten 2-Euro-Gedenkmünze mit dem „70. Jahrestag der italienischen Verfassung“ festgelegt hat, steht seit heute auch das Thema der zweiten italienischen 2-Euro-Gedenkmünze fest. Diese wird dem „60. Jahrestag der Gründung des Gesundheitsministeriums“ gewidmet sein, welches unter diesem Namen am 13. März 1958 gegründet wurde. Im Moment ist weder die Auflagenhöhe noch das Ausgabedatum nicht bekannt. Das Gesundheitsministerium ist das zentrale Organ des Nationalen Gesundheitsdienstes, der für die Aufgaben des Staates in den Bereichen Gesundheitsschutz, Koordinierung des nationalen Gesundheitssystems, Veterinärmedizin, Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Hygiene und Lebensmittelsicherheit zuständig ist. Es erstellt den Nationalen Gesundheitsplan, der die Verbindung zur Weltgesundheitsorganisation und zur Europäischen Arzneimittelagentur darstellt.

Andorra: 18. December 2017 Ausgabetermin der andorranischen 2-Euro-Gedenkmünzen 2017 bekanntgegeben

Wie heute zu erfahren war, soll die Ausgabe der andorranischen 2-Euro-Gedenkmünzen 2017 voraussichtlich im ersten Quartal 2018 erfolgen. Neben beiden andorranischen 2-Euro-Gedenkmünzen 2017 soll auch wieder ein kompletter Kursmünzensatz emittiert werden. 

Österreich: 06. December 2017 Ausgabe der österreichischen 2-Euro-Gedenkmünze 2018 bereits im KMS

Heute am Nikolaustag erschien in Österreich bereits der offizielle KMS 2018 sowie das Babyset 2018. Darin enthalten auch die neue österreichische 2-Euro-Gedenkmünze 2018. Die Münze zeigt die Statue von Pallas Athene vor dem im griechischen Stil erbauten österreichischen Parlamentsgebäude in Wien. Athene, die Göttin der Weisheit, dient als Symbol des österreichischen Parlamentarismus und steht für Wissen, Vernunft und strategische Fähigkeiten. Auf der linken Seite befindet sich die Jahreszahl „2018" und darunter der Text „100 JAHRE". Der Text „REPUBLIK ÖSTERREICH" befindet sich auf dem rechten Unterrand der Münze. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Gesamtauflage beträgt 18.100.100 Exemplare, eine Anspielung auf das Jahr 1918 und 2018 sowie die 100 als Jubiläum. Davon erschienen im KMS und im Babyset mit 50.000 Exemplaren, die Rollenware folgt am 02. Januar 2018 sowie im Spiegelglanz-KMS am 24. Januar 2018 (10.000 Exemplare).

Treffer 1 bis 30 von 897

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Kalender

April vorheriger Monat nächster Monat
April
Mo Tu We Th Fr Sa Su
13 26 27 28 29 30 31 1
14 2 3 4 5 6 7 8
15 9 10 11 12 13 14 15
16 16 17 18 19 20 21 22
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30 1 2 3 4 5 6

Neueste Münze

2018: 500. Geburtstag von Jacopo Tintoretto
Anzeige